Moorteich

Gewässerbeschreibung

Der Moorteich liegt im Bürgerpark Nord in Darmstadt, ist rund 0,8 ha groß und bis zu 2,5 Meter tief. Der Anglerverein Darmstadt bewirtschaftet das Gewässer erst seit dem Jahr 2009.  Wie der Name schon andeutet handelt es sich um einen stark eutrophierten Teich, der im Sommer meist flächig mit dem Krausen Laichkraut bestanden ist.

Besonderheiten

Es gibt nur eine begrenzte Anzahl Angelplätze (siehe Gewässerordnung). Wasserpflanzen und Totholz im Gewässer sind eine Herausforderung für Angler und Material. Dieses Gewässer ist etwas für Fortgeschrittene.

Fischbestand

Folgende Fischarten kommen im Moorteich vor:

  • Hecht

  • Flussbarsch

  • Kaulbarsch

  • Wels

  • Karpfen

  • Giebel

  • Karausche

  • Schleie

  • Brachse

  • Rotauge

  • Rotfeder

  • Kamberkrebs

Der Moorteich ist einer massiven Nährstoffbelastung durch externe Einträge aus dem Molkenbach, der Sportstätte im Bürgerpark Nord sowie Laubfall bedingt durch den dichten Baumbestand ausgesetzt. Im Frühsommer wird ein Großteil der Nährstoffe in Wasserpflanzen gebunden und das Wasser ist relativ klar. Meist Mitte Juli sterben die Wasserpflanzen ab und es kommt es zu massiven Algenblüten und nächtlichen Sauerstoffdefiziten. Fische mit hohen Toleranzen gegenüber Sauerstoffdefiziten wie z. B. die Karausche oder die Schleie haben dann Vorteile gegenüber anderen Fischarten. Im Jahr 2014 kam es zu einem "kleinen" Fischsterben, bei dem hauptsächlich Rotaugen und Flussbarsche verendeten.

Deuster T., 2008: Gewässer in und um Darmstadt, S. Toeche-Mittler Verlag, ISBN 978-3-87820-125-0

© 2016 Anglerverein Darmstadt e. V. - Proudly created with Wix.com                                                                           

 

Datenschutz       Impressum       Haftungsausschluss