Welche Ausrüstung braucht man zum Angeln ?

Wir empfehlen vor dem Kauf des Angelzubehörs ein Gespräch mit Ihren Jugendwarten.

Es gibt Angelgeräte, mit denen Du alles fangen kannst (Allround) und es gibt sehr spezielles Gerät (Profi-Equipment).

Schnell kann ein Jungangler mehrere Hundert Euro im Laden lassen und ist dann trotzdem noch nicht oder sogar komplett falsch ausgerüstet.

Es darf in Hessen mit 2 Ruten gefischt werden.

Basics für Tages-Ansitz

 

Allround-Rute

Steckrute 2,-oder 3teilig oder Teleskop-Rute(n)

 

Stationär-Rolle - gefüllt mit monofiler Schnur:

Für Weißfische 0,18 mm bis 0,22 mm

Für Karpfen, Schleie, Forelle: 0,25 mm bis 0,30 mm

Für Zander, Aal, Hecht: 0,30 mm bis 0,40 mm

Für Wels: 0,45 mm bis 0,80 mm

Futteral / Tragetasche für die Ruten

 

Fangkescher - Kescherkopfgröße ab 60 cm, Keschertiefe ab 50 cm, Kescherlänge mindestens 2,20 m bis 3 m

Rutenhalter - je nach Angelart werden 1 bis 2 pro Rute gebraucht

 

Angelstuhl - z.B. Campingklappstuhl oder Karpfenstuhl - am angenehmsten mit Rückenlehne

 

Angeltasche

Hier gehören Zubehörboxen rein, sowie gebundene Angelhaken, Posen, Wirbel, Klemmblei, Gummiperlen, Grundblei, Raubfischzubehör, Totschläger (zum Fische betäuben), Messer, Angelzange, Handtuch, Köder, usw.

Ebenfalls auch Getränke und Essen, Mückenschutz.

Erklärung zum Zubehör:

 

  • Diverse  Haken-Vorfächer

Für Weißfische (=Rotaugen, Rotfedern, Brachsen) = Größe 12 bis 18

Für Schleie, Forelle = Größe 6 bis 12

Für Karpfen, Aal = Größe 1 bis 6

Zander: gebundene Zwillingshaken

Es gibt Haken für verschiedene Köder, z. B. goldene Haken für Mais und Teig

oder Wurmhaken.

 

  • Posen:

Für Weißfische: 0,5 g bis 3 g

Für Schleie, Forelle: 2 g bis 6 g

Für Karpfen, Aal: 3 g bis 8 g

Für Zander: 6 g bis 15 g

Für Hecht: 6 g bis 25 g

Für Wels: 20 g bis 40 g

 

  • Raubfischzubehör:

  • Blinker, Spinner, Wobbler, Twister, Shads,  in unterschiedlichen Größen

  • Twisterköpfe: 5 g bis 15 g

  • verschiedene Drillings-Haken

  • Zander-Haken

  • Einzelhaken Größe 4/0 bis 2

  • Stahlvorfach oder monofile Fluorocarbon Schnur als Vorfach

 

  • Mückenschutz:

Handelsübliche Sprays oder Thermacell

 

Basics für das Nachtangeln:

 

  • Schirm-Zelt (= Schirm mit Überwurfzelt oder mit angenähten Seitenteilen - jeweils ohne Boden)

  • Angelliege (das kann (für den Anfang) eine Campingliege sein oder eine Karpfenliege)

  • Schlafsack, Decke

  • Kopflampe, Campinglaterne

  • Knicklichter und Knicklichtposen - oder elektrische Bissanzeiger

  • Mückenspray !

  • Spezielle Kleidung

  • Im Herbst: Taschenofen oder Wärmekisschen oder Gas-Zeltheizung

 

Empfehlenswert ist auch eine kleine Erste-Hilfe-Box: mit Pflaster.

© 2016 Anglerverein Darmstadt e. V. - Proudly created with Wix.com                                                                           

 

Datenschutz       Impressum       Haftungsausschluss