Fisch-Rettungsaktion an der Weschnitz

October 12, 2017

Es waren Herbstferien in Hessen. Zeit für stressgeplagte Schüler zu relaxen und angeln zu gehen. Für diejenigen denen es trotzdem langweilig ist gibt es aber auch andere Möglichkeiten sich zu beschäftigen, draußen in der Natur zu sein und vielleicht sogar etwas Sinnvolles zu tun. Da kam uns, nämlich Jugendwart Rolf und den Jugendlichen Liam, Marlon und Semdin, die großangelegte Fisch-Rettungsaktion im Naturschutzgebiet „Weschnitz-Insel von Lorsch“ gerade recht.

Lost in France

Geduld ist wohl die größte Tugend eines Anglers. Sei es in der Planung und der akribischen Vorbereitung eines Ansitzes oder gar eines ganzen Wochenendes, oder beim Angeln selbst. Bevor man letztendlich seinen Fisch hat, heißt es warten, warten und nochmals warten.

So erging es uns auch bei der Planung und Durchführung unseres jüngsten Angel-Trips nach Frankreich. Den vollständigen Bericht findet Ihr weiter unten...

Pflanzaktion

Samstags, nach dem Aufbau des Flohmarkts, haben wir aber auch Pflanzen in die Grube gesetzt. Insgesamt war es also ein erfülltes Wochenende für uns von der Jugendgruppe. Auf Anregung und unter Anleitung von unserem 1. Gewässerwart Patrik Heinz wurden an exponierten Plätzen 20 Rohrkolben, 20 See-Simse und 5 Blumen-Simse gesetzt. An diesen besonderen Plätzen im See werden sich die Gräser schnell ausbreiten und so ihren Beitrag zur Wasserverbesserung leisten, sowie weitere Schutzzonen für die Fische bieten.

Jugend stellt Bänke auf

Vorbildlich zeigte sich unsere Jugendgruppe am Samstag, den 28. Februar 2016. Bei bestem Wetter bauten Jannik Mann, die Brüder Liam und Linus Matthes, sowie Timo Becker, zwei neue Bänke am Waldteich 5 auf. Das besondere an dieser Aktion war,- die vier Jungs taten es freiwillig! Dank geht auch an unseren Hüttenwart Giovanni Previte, der in seiner Freizeit an insgesamt 6 Abenden die Bretter und Pfosten gesägt, geschliffen und mehrmals lackiert hat.

Die Fisch-Flüsterer

Zum zweiten Mal, nach 2014, wurde unsere Jugend vom „ASV Hergershausen“ eingeladen, um in ihrer herrlichen Anlage zu fischen. So reisten unsere zwei Jugendwarte mit insgesamt neun Jugendlichen am Freitag, den 20.5. 2016, Nachmittags an und blieben bis Sonntag Mittag. Diesmal durften wir an allen Teichen fischen, sodass sich die Angelpartner und einzelnen Gruppen nicht ins Gehege kamen. Das Wetter an diesem Mai-Wochenende war ein Geschenk Gottes, und so konnten wir unseren Aufenthalt in diesem tollen Stück Natur in vollen Zügen genießen.

Was schwimmt denn da im Bach ?

Wir hatten eine Führung vom „Bioversum Darmstadt-Kranichstein“ gebucht. Unter Anleitung des Diplom-Biologen Peter Ohlweiler unternahmen wir eine Bachwanderung.

Das Motto: Was schwimmt denn da im Bach?

Please reload

© 2016 Anglerverein Darmstadt e. V. - Proudly created with Wix.com                                                                           

 

Datenschutz       Impressum       Haftungsausschluss