Was schwimmt denn da im Bach ?

Was schwimmt denn da im Bach ?

Eine wissenschaftliche Führung am Ruthsenbach

 

Dass unsere Vereinsjugend durchaus wissbegierig und unternehmungslustig ist, zeigte unsere zweite Jugendveranstaltung in diesem Jahr 2015.

Wir hatten eine Führung vom „Bioversum Darmstadt-Kranichstein“ gebucht. Unter Anleitung des Diplom-Biologen Peter Ohlweiler unternahmen wir eine Bachwanderung.

Das Motto: Was schwimmt denn da im Bach?

 

Denn gute Angler, oder die die es werden wollen, sind auch Naturliebhaber und Beschützer ihrer Umgebung. Sie wissen über die Zusammenhänge und Zusammenspiel aller Tiere in und um das Wasser.

Ich bin sehr froh, dass die Veranstaltung von fast allen Jugendlichen der Jugendgruppe angenommen wurde.

 

Und die wenigen, die nicht teilnehmen konnten waren parallel auf dem Vorbereitungs-lehrgang zur Fischerprüfung!

Also Respekt vor unserer engagierten Jugend!!!

Aber was gibt es auch Schöneres als eine morgendliche Wanderung durch den frühlingshaften Wald am plätschernden Bach entlang?

Los ging's um 10h in den Gebäuden des Bioversums, am runden Tisch, wo wir zuerst ein Memory-Spiel über „Wirbellose“ spielten. Denn genau diese wichtigen Tierchen wollten wir anschließend im Bach aufspüren, bestimmen und später unter dem Mikroskop betrachten.

Nach dieser lehrreichen und lustigen Eröffnung ging es sogleich raus an den Bach. Jeder hatte einen kleinen Kescher, Sieb, Eimerchen und Gläser dabei.

Wir fanden zahlreiche Bachflohkrebse in allen Größen, Eintagsfliegenlarven, Köcherfliegenlarven, Bachskorpion, verschiedene Egelarten und natürlich auch Frösche.

Peter erklärte uns welche Tiere Indikatoren für gutes Wasser sind und welche Tiere schlechtes Wasser anzeigen.

Aber der Ruthsenbach hat durchweg 1a sauberes Wasser...

 

Nach über einer Stunde im Bach ging es zurück ins Labor, wo zahlreiche Mikroskope zur Verfügung standen. Hier erklärte uns Peter noch einmal die verschiedenen Wasserbewohner mit ihren Eigenschaften und Aufgaben im Wasser.

Dann konnte sich ein jeder von uns ein Okular nehmen und sich alle Tiere ausgiebig unter dem Mikroskop anschauen. Es ist wirklich faszinierend und hoch beeindruckend wie diese Mini-Tierchen vergrößert ausschauen.

Peter versprach uns, dass er alle gefangenen Wirbellosen später in den Bach zurücksetzen werde!

Zu Abschluss schlenderten wir noch alle zusammen durch das schöne, liebevoll eingerichtete Museum. Zahlreiche Tier-Exponate, Schautafeln und Hörbeispiele erklären die einheimische Natur. Sogar ein überdimensionaler nachgestellter Waldausschnitt in einer Vitrine mit allen vorkommenden Tieren -sei es in der Luft, auf oder unter der Erde - war zu bestaunen. Höchst beeindruckend dieses Wald-Arrangement.

Vielen Dank nochmal an Peter Ohlweiler!

 

Wir sehen uns am Wasser. Euer Jugendwart Rolf

© 2016 Anglerverein Darmstadt e. V. - Proudly created with Wix.com                                                                           

 

Datenschutz       Impressum       Haftungsausschluss